seminars

Brüsseler Konferenz 2017:
Möglichkeiten der Elternschaft für schwule Männer in Europa


September 23-24, 2017



Detaillertes Programm


Samstag, 23. September, 2017


Stacks Image 50779
Registrierung und Empfang: 15:00-15:30 (Lobby)
Es werden leichte Erfrischungen serviert und Sie haben die Möglichkeit, andere Konferenz-Besucher und Teilnehmer aus mehr als 15 Ländern zu treffen.
Stacks Image 51117
Übersicht zu Optionen der Leihmutterschaft und Adoption in den USA: 15:30-16:00 (Ballraum Etage, Raum 8)
Vorstellung von Optionen zu Leihmutterschaft und Adoption für schwule, europäische Männer.
Stacks Image 50930
Personal stories panel: 16:00 - 17:00 (Ballraum Etage, Raum 8)
Hören Sie verschiedene persönliche Erfahrungen schwuler Väter von Kindern und den entsprechenden Leihmüttern.

Panelists:

Remko
Remko and Bastiaan are a Dutch couple who have a 14 months boy through gestational surrogacy in Canada, and are expecting a second child soon (with the help of the same surrogate).

Jessica Huston
Jessica (Jess) is a gestational carrier from Connecticut who carried a baby for a German gay couple.

Jose Ramirez Moya
Jose and Mathias live in Berlin, and last October had a boy through gestational surrogacy in the USA.

Aymee
Aymee is a gestational carrier from Idaho who carried a baby for a French gay couple.
Stacks Image 94482

Jess with the German couple and the boy she carried for them

Stacks Image 103202

Jose and Mathias with their newborn baby

Stacks Image 51045
Pause: 17:00 - 17:15
Stacks Image 51046
Sich verändernde Standpunkte zu Leihmutterschaft in Europa und relevante politische Entwicklungen: 17:15-18:30 (Ballraum Etage, Raum 8)
In diesem Teil werden wir jüngste Entwicklungen dazu betrachten, wie europäische LGBT Organisationen die Möglichkeiten ethischer Leihmutterschaft sehen, sowie politische Entwicklungen der näheren Zukunft auf dem Kontinent, die die Möglichkeiten zur Elternschaft von homosexuellen Männer in Europa beeinflussen könnten. Wir werden den Vizepräsidenten des Networks of European LGBTQI Families Associations (NELFA), Giuseppina La Delfa, speziell zur neueren Positionierung seiner Organisation in Bezug auf Leihmutterschaft sowie assistierte Reproduktionsmedizin hören. MHB begrüßt ausdrücklich diese Position als Basis für einen neuen Konsens, der die LGBT Community in Bezug auf eine ethische Praxis von Leihmutterschaft eint und damit eine zukünftige Rechtsprechung sowie entsprechende Gesetze anstößt. Wir werden dann auch die Entwicklungen in Frankreich und den Niederlanden, Italien sowie weiterer Länder betrachten, die die Tür für weitere, weniger restriktive Regeln zu Leihmutterschaft und Adoption für homosexuelle Männer öffnen. Schließlich werden wir diskutieren, welche Handlungsmöglichkeiten zukünftige Eltern schon heute haben, bis sich die Gesetze in Europa ändern. Zu diesem Zweck wird es darum gehen, wie zukünftige Eltern schon heute ethisch einwandfreie Dienstleister finden können, sowie Zugang zu “ethischen Best Practice” für Leihmutterschaft.

Moderator:
  • Didier Disenhaus, board member of Homoparentalités ASBL, Belgium.
Panelist:
  • Giuseppina La Delfa / vice president of the Network of European LGBTQI Families Associations (NELFA)
  • Attorney Wilma Eusman / Member of the Dutch Government Advisory Commission to Reconsider Legal Parenthood.
  • Jean-Raphael Brault, surrogacy coordinator of APGL, France.
  • Ron Poole-Dayan, MHB board member / executive director.
Stacks Image 51208
Worldwide_200
Kaffeepause: 18:30-19:00 (Ballraum Etage, Raum 8)
Sponsored by Worldwide Surrogacy Specialists
Stacks Image 51280
Planung des Weges zur Elternschaft: 19:00 -20:00 (Ballraum Etage, Raum 8)
Väter von Leihmutterkindern aus den USA und Europa führen durch einen umfangreichen Workshop, der auf Basis der Erfahrungen hunderter schwuler Väter entwickelt wurde, die bereits den Prozess durchlaufen haben. Im ersten Teil werden die verschiedenen möglichen Vorgehensweisen für schwule Männer vorgestellt, um Sie auf die anstehenden ersten Entscheidungen auf dem Weg zur Elternschaft vorzubereiten. Themen werden sein:
• Grundsätzliche Terminologie, Arten und Elemente typischer Vereinbarungen zu Leihmutterschaft.
• Typische Abfolge und Zeitplanung einer Leihmutterschaft.
• Wichtige Entscheidungen im Verlauf der Leihmutterschaft.
• Vision der Elternschaft, finanzielle Hindernisse, Risikotoleranz und ethische Aspekte.
• Bekannte vs. anonyme Eispende.
• Ethische Best Practices.
Im zweiten Teil der Veranstaltung wird ein Vertreter von “A New Way” die Möglichkeiten und Optionen einer Adoption in den USA vorstellen.

Sonntag, 25. September, 2017


Stacks Image 24374
Registrierung: 8:30-9:00 (Ballraum Etage, Raum 8)
Stacks Image 24375
Länder-spezifische Panels: 9:00 -10:00 (Frankreich: Raum 8, Belgien: Raum 2, Niederlande/ Rest von Europa: Raum 1, Deutschland: Raum 14 – erste Etage)
Diese Veranstaltung liefert fundierte Beratung für zukünftige Eltern in vier verschiedenen Gruppen: Belgisch, Holländisch, Französisch, Deutsch und allgemein europäisch (aus UK, Schweiz, Spanien, Italien, etc.). Die Gruppen werden von erfahrenen Eltern von Leihmutterkindern aus verschiedenen Ländern. Der zweite Teil beinhaltet Amerikanische und Europäische rechtliche Experten, die darüber berichten, wie die Elternrechte in den USA eingesetzt werden, und welche zusätzlichen rechtlichen Schritte in den jeweiligen Ländern notwendig sind, um die Babies sicher nach Hause zu bringen und rechtlichen Status im Zielland sowie auch die Elternrechte dort zu sichern.

Rechtliche Experten
  • Attorney Rolf Behrentin / Deutschland
  • Attorney Wilma Eusman / Niederlande
  • Prof. Dr. Sven Eggermont / Universiteit Antwerpen / Desdalex Attorneys
  • Attorney Clélia Richard / Frankreich
  • Victoria Ferrara, Esq. / Worldwide Surrogacy Specialists
  • John Weltman, Esq. / Circle Surrogacy
  • Steve Snyder, Esq. / International Assisted Reproduction Center (IARC)
  • Molly O’Brien, Esq.
Stacks Image 24376
Pause: 10:00-10:15
Stacks Image 24383
Auswahl einer Agentur, Budgetierung und finanzielle Hilfe: 10:15 - 12:00 (Ballraum Etage, Raum 8)
Peer-Beratung dazu, wie man eine ethisch einwandfreie Agentur auswählt, Hinweise um die Kosten zu reduzieren, sowie Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung. Themen sind:
• Wo beginnen (Agentur, Klinik, Leihmutter oder Eispenderin)
• Die richtige Auswahl einer Agentur oder Klinik
• Geschätzte Kosten, und Kostentreiber
• Wie man Kosten sparen kann
• Finanzielle Unterstützung durch das Gay Parenting Assistance Program.
Stacks Image 24424
Mittagessen / Gay Parenting Resource Fair: 12:00 - 13:30 (Ballroom Floor - Foyer, Räume 10-11, und 1st Floor - L’Epicerie)
SDFertility-2016_230
Geniessen Sie ein Lunch Buffet (Foyer und L’Epicerie room), und stöbern Sie über die Gay Parenting Resource Fair (Räume 10-11) – zwanzig Tische an denen Sie führende Kliniken, Agenturen zu Leihmutterschaft und Adoption, sowie Rechtsanwälte und weitere unterstützenden Organisationen kennenlernen können. Die Messe wird bis 18:00 geöffnet sein.
Das Mittagessen wird von San Diego Fertility Center zur Verfügung gestellt.
Stacks Image 51375
Breakout Session – treffen Sie die Sponsoren: 13:30 - 15:30 (Ballroom Etage und erste Etage – siehe Tabelle)
Teilnehmer haben die Möglichkeit, an bis zu 5 einführenden 20-Minuten Gruppen Konsultationen mit verschiedenen Anbietern teilzunehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit die Agenturen und Kliniken genauer kennenzulernen. Siehe die "Breakout Sessions" Tabelle für eine Übersicht und Zeitplan. Die Gay Parenting Resource Fair wird während dieser Zeit ebenfalls geöffnet sein.

Räume 1

Räume 2

Räume 14

Räume 15-16-17

Stacks Image 53062
13:30
Stacks Image 53099
Jamie Speer, MS
Stacks Image 54263
Said Daneshmand, MD
Stacks Image 54302

Steven Snyder, Esq.

Stacks Image 53108
Victoria Ferrara, Esq.
Stacks Image 53112
13:50
Stacks Image 54316
Jamie Speer, MS
Stacks Image 54276
Said Daneshmand, MD
Stacks Image 54332

Steven Snyder, Esq.

Stacks Image 54345
Victoria Ferrara, Esq.
Stacks Image 53147
14:10
Stacks Image 53194
Guy Ringler, MD
Stacks Image 54361
Brandon Bankowski, MD, MPH
Stacks Image 54377
Rebecca Silver
Stacks Image 54393
Leia Swanberg
Stacks Image 53207
14:30
Stacks Image 53232
Guy Ringler, MD
Stacks Image 54412
Brandon Bankowski, MD, MPH
Stacks Image 54425
John Chally, JD
Stacks Image 50507
John Weltman
Stacks Image 53248
14:50
Stacks Image 53274
John Norian, MD
Stacks Image 54457
Nir Keren
Stacks Image 54495
Kathryn Kaycoff
Stacks Image 54476
John Weltman
Stacks Image 53290
15:10
Stacks Image 54544
Juan Tecles
Stacks Image 54605
Nir Keren
Stacks Image 54639
Kathryn Kaycoff
Stacks Image 53315
Megan Hall
Stacks Image 53155
Mixer reception / Gay Parenting Resource Fair: 15:30 - 16:30 (Ballroom Etage - Räume 10-11)
Zukünftige Eltern, Eltern (&Kinder!), Aktivisten, Psychologen, Sozialarbeiter, Forscher und andere Professionelle sind eingeladen, sich bei leichten Erfrischungen kennenzulernen und auszutauschen. Die Gay Parenting Resource Fair wird parallel stattfinden.

Specialty panels

Stacks Image 26253
16:30-17:30

Räume 15-16-17, 2nd Floor

Räume 14, 2rd Floor

Budgetierung der Leihmutterschaft: Kosten für die Versicherung sowie die Leihmutter-Kompensation im Blick
Moderator: Ron Poole-Dayan / MHB board
Panelists:
- Victoria Ferrara
/ Worldwide Surrogacy Specialists
- Leia Swanberg
/ Canadian Fertility Consulting
- John Weltman
/ Circle Surrogacy
Medizinische Aspekte der Leihmutterschaft: Das medizische Screening zukünftiger Väter, Eizellenspender und Leihmütter, die Entwicklung ‚optimaler Embryos‘, und der IVF Prozess.
Moderator: Dr. Georges Sylvestre / MHB board
Panelists:
- Brandon Bankowski, M.D.
/ Oregon Reproductive Medicine
- Dr. John Norian
/ HRC
- Dr. Said Daneshmand
/ San Diego Fertility Center
- Jamie Speer, MS
/ RMACT